Sie sind hier:»»»Ästhetische Lasermedizin
Lade Veranstaltungen

Wirtschaftlichkeit von Lasern – Laserschutzkurs

Bei vielen Diagnosen braucht es in der heutigen Medizin keine operativen Eingriffe oder langwierigen Behandlungen mehr – der Lasertechnik sei Dank. In diesem Workshop zeigen wir Ihnen, welche Lasergeräte in Ihrer Praxis sinnvoll sein können und wie Sie diese wirtschaftlich einsetzen.

Die möglichen Einsatzgebiete in Ihrer Praxis:

  • Erkrankungen: Couperose und Rosacea, Nagelpilz, Spinaliom, Basaliom, aktinische Keratose und Warzen
  • Ästhetische Medizin: Entfernung von Pigmentflecken, Gesichtswarzen, Narben, Besenreiser, Falten, Tattoos und Haaren

Arztpraxen, die Lasersysteme der Schutzklassen 3 und 4 einsetzen, müssen gemäß § 5 OStrV einen Laserschutzbeauftragten bestellen. Einen Laserschutzkurs absolvieren Sie und Ihre MFA direkt in unserem Workshop. Daher können Sie sofort mit Laserbehandlungen in der Praxis beginnen – Ihre MFA ist gleichzeitig Laserschutzbeauftragte der Praxis und kann Sie bei Ihrer täglichen Arbeit professionell unterstützen.

Einige Inhalte des Workshops:

  • Wie setzen Sie die Laser gewinnbringend ein?
  • Welche Laser eignen sich für die jeweiligen Anwendungsgebiete?
  • In welcher Reihenfolge sollten Sie sich Laser anschaffen?
  • Laserschutzkurs nach § 5 OStrV
  • Ausführliches Hands-on-Training. Bringen Sie dafür bitte nach Möglichkeit einen oder mehrere Probanden mit.

Sie erhalten 13 + 1 Fortbildungspunkte für die Teilnahme inklusive einer Lernerfolgskontrolle von der Ärztekammer Schleswig-Holstein und ein Zertifikat, das Sie als Laserschutzbeauftragten gemäß § 5 OStrV ausweist.

Dr. med Johannes Müller-Steinmann, Hautarzt in Kiel

Ihr Dozent ist:
Dr. med. Johannes Müller-Steinmann
Ärztlicher Leiter des Hautarztzentrums Kiel.

Jetzt buchen:

» Zum Anmelde-Formular
Die Teilnahmegebühr beträgt 990 Euro für Ärzte (MFA 350 Euro).

Hinweis: Buchen Sie am besten gleich mehrere Kurse zusammen, dann gelten die Sonderpreise für Kurs-Pakete.